Medusen und Matronen, Kuhschelle, Enzian und Klappertopf

Und kennen Sie schon den Waldteufel?

Publikums-Liebling

Der Löwenzahn-Erlebnispfad mit seinen neuen Stationen ist perfekt für einen spannenden Familienausflug in die Eifel!mehr

Neuer Münzprägeautomat

Für Sammler von elongated coins (sog. Quetschmünzen) und Souvenirjäger! Ein schönes Mitbringsel aus der Eifelgemeinde Nettersheimmehr

"Feste feiern" im Naturzentrum Eifel

Feiern in der Taverne und andere Festivitäten/Ortemehr

Plugin Text/Bild

Reisen wie die Römer

Mit dem Nachbau eines römischen Reisewagens unterwegs zur römischen Siedlung an der Agrippastraße

Zu Fuß, zu Pferd, auf zwei oder vier Rädern - die Römer waren in ihrem riesigen Imperium viel "auf Achse" und konnten dafür ein gut ausgebautes Straßennetz nutzen.

Wie es sich anfühlte, auf einem römischen Reisewagen durch die Lande zu fahren, kann man als Teilnehmer einer geführten Wanderung auf dem Nachbau eines solchen Gefährts etappenwiese ausprobieren. An der Route durch die schöne Eifellandschaft und entlang der Urft liegen das Matronenheiligtum "Görresburg" und der Fundplatz "Steinrütsch" sowie die Werkhäuser samt Kalkbrennöfen. An verschiedenen Stationen werden Denkmäler in Augenschein genommen und erläutert.

Start ist am Naturzentrum Eifel

Station I: Matronenheiligtum "Görresburg"

Von der Anhöhe mit den Resten der römischen Tempelanlage bietet sich ein einzigartiger Blick hinab in das Urfttal. Zwischen dem Matronenheiligtum und der im Tal gelegenen Fläche "Steinrütsch" erstreckte sich die im Jahr 2009 entdeckte römische Siedlung zu beiden Seiten der Römerstraße.

Station II: "Steinrütsch"

Fundplatz "Steinrütsch" mit Meilenstein - hier setzte sich die römische Siedlung jenseits der Urft mit größeren, wohl öffentlichen Gebäuden fort. In spätrömischer Zeit bestand hier ein Kleinkastell zur Sicherung der Römerstraße Köln-Trier.

Station III: Werkhäuser und Kalkbrennöfen

Die Werkäuser und Kalkbrennöfen sind Reste einer Kalkbrennerei des 19. Jahrhunderts. Sie bestand bis in das frühe 20. Jahrhundert.
Zwei der Brennöfen wurden wiederaufgebaut. In den Werkhäusern befindet sich eine historische Getreidemühle. Zudem wurden im Erdgeschoss Seminar- und Gasträume sowie eine Taverne eingerichtet, in der es Speisen nach römischen Rezepten gibt - oder in der Seminarküche mit Anleitung selbst gekocht werden können! Im Obergeschoss wurden in den historischen Mauern Gästezimmer eingerichtet.

Station IV: Naturzentrum Eifel

Wer dem Naturzentrum Eifel zuvor noch keinen Besuch abgestattet hat, der sollte nun die Gelegenheit nutzen, die Ausstellungen zu Archäologie und Naturkunde im Obergeschoss oder die Fossilienausstellung in der Alten Schmiede zu besuchen. Natürlich kann man auch einfach im Museumsshop stöbern oder sich bei einer Rast erfrischen.

Unterwegs mit dem Reisewagen

Ganzjährig können Sie den römischen Reisewagen für einen Ausflug mit Ihrer Familie oder Freunden buchen! Und damit Sie wissen, wer den Wagen lenkt und zieht: Kutscher und Pferde kommen von der Reitanlage Lindenhof in Zingsheim.

Information & Buchung:
Naturzentrum Eifel
Urftstr. 2-4
53947 Nettersheim
Tel. 02486-1246
e-mail